ANZEIGE Eurojackpot

Eurojackpot

Anzeige

Vorname Nachname

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Hat Geld etwas mit Glück zu tun? Und wenn ja, ist dann die Welt der Lotterie der Schlüssel zum Glück oder nur eine Möglichkeit, Spielfreude im Alltag zu erleben? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich?

Diesen und ähnlichen Fragen geht Oliver Schönfeld jede Woche in seinem Blog für Eurojackpot nach. Er berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten - und darüber, was Menschen in Europa mit dem Thema „Glück“ verbinden.

Top 10 Gewinne

Rang Summe Land
1. 90.000.000 €Deutschland
1. 90.000.000 €Tschechien
1. 90.000.000 €Finnland
2. 86.970.702 €Finnland
3. 84.777.435 €Deutschland
4. 76.766.891 €Deutschland
5. 61.170.752 €Finnland
6. 58.693.173 €Deutschland
7. 57.275.841 €Finnland
8. 50.270.035 €Deutschland

Glück und Wahrscheinlichkeit – passt das zusammen?

Glück und Wahrscheinlichkeit – passt das zusammen?
shutterstock / Kite_rin

Wer weiß, vielleicht ist Glück nichts für Mathematiker. Wer sich immer nur nach Wahrscheinlichkeiten richtet, wird unter Umständen nie das Glück finden. Deshalb: Hoffen wir lieber auf das Unwahrscheinliche!

Wahrscheinlichkeit und Glück – kann das zusammenpassen? Über diese Frage lässt sich lange diskutieren. Aus mathematischer Sicht ebenso wie aus philosophischer. Wie wahrscheinlich ist es etwa, bei mittlerweile fast 7,5 Milliarden Menschen genau die perfekte Traumfrau oder den Traummann kennenzulernen und glücklich zu werden? Und doch soll es immer wieder passieren. Jeden Tag.

Genauso wird jemand in Europa den 90-Millionen-Eurojackpot knacken – wenn nicht an diesem Freitag, dann spätestens in einer der kommenden Wochen. Ganz egal wie unwahrscheinlich das klingt. Der entscheidende Unterschied: Während Glück unterm Strich etwas hoch Emotionales ist, gehen Mathematiker naturgemäß mit kühlem Kopf an derartige Fragestellungen. Stochastik heißt die hohe Kunst der Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie. Doch eines lässt sich auch in langen Zahlenkolonnen nicht abbilden: der pure Zufall, der unserem Leben erst die Würze gibt.

Selbst hochmoderne Technik wie Künstliche Intelligenz muss vor dem Zufall passen. Als „vollkommen unwahrscheinlich“ etwa bezeichnete der große Onlinehändler mit „A“ am Anfang jetzt das, was einem Ehepaar in den USA mit seinem Sprachassistenten passierte. Das Paar unterhielt sich angeregt, aber höchst privat über den Austausch von Holzdielen in ihrem Zuhause. Der smarte Lautsprecher meinte daraus Wortfetzen wie „Alexa“ und „Nachricht senden“ zu verstehen – und hat prompt einem entfernten Bekannten des Paares die gesamte Konversation zugeschickt. Dumm gelaufen – zum Glück ging es nur um den Fußboden...

Manche Dinge sind eben so unwahrscheinlich, dass sie schon wieder wahrscheinlich werden – sogar wenn modernste Technik im Spiel ist. Und so unwahrscheinlich es klingt, bisweilen können uns Glück und Pech gleichzeitig ereilen. Dieses Schicksal erlebte gerade ein Einbrecher in Dresden. Im Glück wähnte er sich zunächst noch mit dem Diebesgut, das er beim Einbruch in eine Postfiliale erbeutete – unter anderem Rubbellose. Pech nur: Als der Täter die Lose einlösen wollte, konnten sie dank ihrer Codierung bis zum Einbruch zurückverfolgt werden – der 39-jährige Mann wurde festgenommen.

Deshalb kann der Rat nur lauten: Spielen Sie „sauber“. Und glauben Sie vor allem nicht an Wahrscheinlichkeiten oder Unwahrscheinlichkeiten. Wer weiß, vielleicht passiert wirklich das Unwahrscheinliche – und Sie sind am Freitag auf einen Schlag um 90 Millionen Euro reicher...

Zur Artikel-Übersicht



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.