ANZEIGE Eurojackpot

Eurojackpot

Anzeige

Vorname Nachname

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Hat Geld etwas mit Glück zu tun? Und wenn ja, ist dann die Welt der Lotterie der Schlüssel zum Glück oder nur eine Möglichkeit, Spielfreude im Alltag zu erleben? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich?

Diesen und ähnlichen Fragen geht Oliver Schönfeld jede Woche in seinem Blog für Eurojackpot nach. Er berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten - und darüber, was Menschen in Europa mit dem Thema „Glück“ verbinden.

Top 5 Gewinne

Rang Summe Land
1. 90.000.000 €Deutschland
1. 90.000.000 €Tschechien
1. 90.000.000 €Finnland
2. 86.970.702 €Finnland
3. 84.777.435 €Deutschland

Einfach mal „Danke“ sagen – so geht Glück im Alltag

Einfach mal „Danke“ sagen – so geht Glück im Alltag

Haben Sie heute schon „Danke“ gedacht oder noch besser jemandem „Dankeschön!“ gesagt? Wenn nicht, wird es allerhöchste Zeit. Denn der 21. September ist der internationale Tag der Dankbarkeit. Ein Gefühl, das im hektischen Alltag leider allzu oft unter die Räder kommt.

Was gibt es nicht alles an mehr oder minder kuriosen Gedenktagen? Fast könnte man meinen, die 365 Tage im Jahr reichen allmählich nicht mehr aus, um allem gerecht zu werden, was unsere tiefste Aufmerksamkeit verdient hätte. Der Tag des Fischbrötchens, der Tag der verlorenen Socke, der Tag der Jogginghose, der Tag der männlichen Körperpflege – all das gibt es wirklich. Sie kennen diese Gedenktage (noch) nicht? Glück gehabt!

Aus dem ewigen Fluss der aberwitzigen und bisweilen überflüssigen Gedenktage ragt der 21. September hingegen leuchtend hervor. Seit 1977, also seit genau 40 Jahren, wird immer an diesem Datum der Welttag der Dankbarkeit zelebriert. Zwar noch kein offizieller UN-Gedenktag, doch ursprünglich von der Meditationsgruppe der Vereinen Nationen – die scheint es tatsächlich zu geben – ersonnen und ins Leben gerufen.

Dafür können wir den Meditations-erfahrenen UN-Mitarbeitern heute noch dankbar sein. Gäbe es den Gedenktag nicht, müsste man ihn schleunigst erfinden. Der Busfahrer, der unsere Kinder sicher zur Schule bringt. Die Briefträgerin, die selbst bei herbstlichem Mistwetter mit dem Fahrrad von Haustür zu Haustür strampelt. Der Bäcker, der mitten in der Nacht aufsteht, damit wir in knusprige Frühstücksbrötchen beißen können. Diesen und vielen anderen Mitmenschen danken wir viel zu selten.

Dabei löst schon ein kleines „Danke“ ein wahres Feuerwerk an Glücksgefühlen aus. Psychologen beschreiben Dankbarkeit als eine Vorstufe zum Glück. Ganz einfach, weil wir unsere Umwelt plötzlich mit anderen Augen wahrnehmen. Ein guter Vorsatz könnte also lauten: Nicht immer gleich nörgeln, sondern einfach mal dankbar sein – und zwar nicht nur an einem einzigen Tag im Jahr.

Eine schöne Form der Dankbarkeit wäre es beispielsweise, für jemand anderes einen Tipp beim Eurojackpot abzugeben. 10 Millionen Euro befinden sich diese Woche im Jackpot – mit etwas Glück könnte der Dank also diesmal etwas größer ausfallen.

Zur Artikel-Übersicht



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.