ANZEIGE Eurojackpot

Eurojackpot

Anzeige

Vorname Nachname

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Hat Geld etwas mit Glück zu tun? Und wenn ja, ist dann die Welt der Lotterie der Schlüssel zum Glück oder nur eine Möglichkeit, Spielfreude im Alltag zu erleben? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich?

Diesen und ähnlichen Fragen geht Oliver Schönfeld jede Woche in seinem Blog für Eurojackpot nach. Er berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten - und darüber, was Menschen in Europa mit dem Thema „Glück“ verbinden.

Top 5 Gewinne

Rang Summe Land
1. 90.000.000 €Deutschland
1. 90.000.000 €Tschechien
2. 86.970.702 €Finnland
3. 84.777.435 €Deutschland
4. 76.766.891 €Deutschland

Das Glück des Nichts-Tuns

Das Glück des Nichts-Tuns

Von wegen Zeitverschwendung: Wer einfach mal nichts tut, ist auf dem besten Weg, glücklicher, gesünder und kreativer zu werden. Gute Gründe also, dem Faulenzen ein Denkmal zu setzen.

Ist es nicht merkwürdig? Der moderne Mensch muss im Grunde ständig aktiv und geschäftig sein. Und wenn wir uns gelegentlich eine klitzekleine Pause gönnen, dann regt sich sofort das schlechte Gewissen. Warum nur hat Faulenzen so einen miesen Ruf? Die Fakten jedenfalls sprechen eine ganz andere Sprache. So haben Wissenschaftler herausgefunden, dass beim süßen Nichtstun viele nützliche Dinge in unserem Körper passieren: Der Blutdruck sinkt, das Immunsystem wird gestärkt, die Durchblutung wird gefördert. Ein echtes Gesundheitsprogramm also.

Nicht nur der Körper braucht diese Ruhepausen. Auch für unser Gehirn ist es ungemein wichtig, mal – im übertragenen Sinne – die Beine hochzulegen. Denn ohne regelmäßigen Müßiggang können unsere Kreativität und emotionale Ausgeglichenheit leiden. Das hat der Wissenschaftler Andrew Smart schon 2014 in seinem Buch „Öfter mal auf Autopilot“ festgestellt. Forscher von der Florida Gulf Coast University wagen zudem die bemerkenswerte These, dass Kreativität und Faulheit oft ganz eng zusammenhängen.

Warum ich Ihnen dies alles berichte? Weil es allerhöchste Zeit ist, das Nichtstun zu feiern. Dieser Donnerstag, der 10. August, wäre eine gute Gelegenheit dazu. Dann nämlich ist „National Lazy Day“, sozusagen der Tag aller Faulpelze. Begründet wurde diese noch junge Tradition in den USA. Wer die ursprüngliche Idee zu dem Feiertag hatte, warum er ausgerechnet auf den 10. August fällt – das geben die üblichen Internetquellen leider nicht her. Und, offen gesagt, bin ich gerade auch zu faul, um da weiter zu bohren.

In jedem Fall ist dieser Gedenktag lange überfällig. Also: Gönnen wir uns einfach mal das gute Gefühl, nichts tun zu müssen und eine Portion Glück zu tanken. Nur übertreiben sollten wir es mit dem Faulenzen nicht. Es wäre ja jammerschade, deshalb die Abgabe des Tipps für den Eurojackpot zu verschlafen. Beachtliche 37 Millionen Euro befinden sich diese Woche im Jackpot – genau die richtige Grundlage für noch ganz viele Faulenztage.

Zur Artikel-Übersicht



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.