ANZEIGE Eurojackpot

Eurojackpot

Anzeige

Vorname Nachname

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Hat Geld etwas mit Glück zu tun? Und wenn ja, ist dann die Welt der Lotterie der Schlüssel zum Glück oder nur eine Möglichkeit, Spielfreude im Alltag zu erleben? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich?

Diesen und ähnlichen Fragen geht Oliver Schönfeld jede Woche in seinem Blog für Eurojackpot nach. Er berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten - und darüber, was Menschen in Europa mit dem Thema „Glück“ verbinden.

Top 5 Gewinne

Rang Summe Land
1. 90.000.000 €Deutschland
1. 90.000.000 €Tschechien
1. 90.000.000 €Finnland
2. 86.970.702 €Finnland
3. 84.777.435 €Deutschland

Glückspilze und ihr Puls

Glückspilze und ihr Puls

Ist diese Vorstellung nicht zuckersüß: Einen zweistelligen Millionenbetrag etwa beim Eurojackpot gewinnen und nie mehr im Leben übers liebe Geld nachdenken müssen. Was wäre wenn, welchen Wunsch würden Sie sich als erstes erfüllen? Sie sehen, schon dieser kleine Tagtraum sorgt für gute Laune. Was aber passiert, wenn daraus Realität wird? Das kann niemand nachempfinden, solange er nicht selbst den Haupttreffer gelandet hat.

Nicht nur Rheinländer wissen: Jeder Jeck ist anders. Und jeder Glücksspiel-Millionär auch. Das beweisen die Einblicke, die gleich drei Lotterie-Glückspilze in den vergangenen Wochen in ihr Seelenleben gegeben haben. Von schlaflosen Nächten ob des riesengroßen Glücks bis hin zur tiefster Gelassenheit ist alles dabei.

Der Rentner aus Rheinland-Pfalz etwa, der vor kurzem 50 Millionen Euro im Eurojackpot gewonnen hat, gibt unumwunden zu: Die gute Nachricht hat ihn drei schlaflose Nächte gekostet. Erst elf Tage nach seinem Hauptgewinn gab er sich zu erkennen. Genug Zeit, um die Glücksnachricht zu verdauen und für sich zu entscheiden: „Ich legen großen Wert darauf, den Ball flach zu halten.“ Größere Wünsche jedenfalls habe er nicht, so der frischgebackene Multimillionär, als erstes wolle er einen größeren Geldbetrag an Kinder in Not spenden.

Aber wie geht es einem genau in der Sekunde, in der man von dem Großgewinn erfährt? Eine Lotto-Spielerin aus Nordrhein-Westfalen bringt ihre Seelenlage kurz und knackig auf den Punkt. „Ich hatte Puls“, wird die Rheinländerin nach ihrem 30-Millionen-Euro-Gewinn zitiert – keine Frage, dass bei solchen Summen der Puls schon mal in die Höhe schnellen kann. Erstaunlich: Schon bei der Abgabe des Spielscheins in der Annahmestelle habe sie gewusst, dass es diesmal klappt mit dem Gewinn. So kurz ist der Weg vom Tagtraum zur Wirklichkeit.

Vielleicht ist eine Vorahnung in der Tat ein gutes Zeichen. Auch ein Lotto-Spieler aus dem Großraum Köln hatte so ein Gefühl – noch bevor sein Großgewinn zur Gewissheit wurde. Schon vor dem Abgleich seiner Zahlen, so der Mann, habe er etwas geahnt. Dennoch hat er sich erstmal wie immer sonntags in aller Seelenruhe einen Kaffee gekocht, bevor er die Gewinnzahlen und seinen Tipp miteinander verglich. Mit einer Tasse Kaffee um 13 Millionen Euro reicher werden: Diese Bohne würde ich auch gerne mal kosten...

Wenn Sie also gerade von den 21 Millionen Euro träumen, die an diesem Freitag im Eurojackpot warten, und dabei so ein leises, fröhliches Gefühl haben... Dann erstmal Kaffee trinken und schauen, welche Zahlen gezogen werden. Ich wünsche Ihnen viel Glück!

Zur Artikel-Übersicht



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.