ANZEIGE Eurojackpot

Eurojackpot

Anzeige

Vorname Nachname

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Hat Geld etwas mit Glück zu tun? Und wenn ja, ist dann die Welt der Lotterie der Schlüssel zum Glück oder nur eine Möglichkeit, Spielfreude im Alltag zu erleben? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich?

Diesen und ähnlichen Fragen geht Oliver Schönfeld jede Woche in seinem Blog für Eurojackpot nach. Er berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten - und darüber, was Menschen in Europa mit dem Thema „Glück“ verbinden.

Top 5 Gewinne

Rang Summe Land
1. 90.000.000 €Deutschland
1. 90.000.000 €Tschechien
1. 90.000.000 €Finnland
2. 86.970.702 €Finnland
3. 84.777.435 €Deutschland

Schreiben Sie sich glücklich

Schreiben Sie sich glücklich

Einfach und schnell glücklicher werden. Wer träumt nicht davon? Auf der Suche nach dem Glück, bekommt man immer wieder denselben Tipp: Führen Sie Tagebuch! Aber was hat es damit wirklich auch sich?

Nicht lange über das Erlebte nachdenken, sondern einfach Gedanken und Gefühle zu Papier bringen: Einem Tagebuch können Sie Dinge anvertrauen, die sonst niemand erfährt. Und das müssen nicht immer nur Probleme sein.

Das Tagebuch kann auch zum persönlichen Glücksarchiv werden. Was hat mich heute zum Lachen gebracht, was hat mir positive Emotionen beschert? Wer sich tagtäglich mit dieser Frage beschäftigt und eine passende Antwort aufschreibt, wird ganz automatisch glücklicher. Jeden Tag ein Stückchen mehr. Das bestätigen zahlreiche wissenschaftliche Studien.

Auch Tagträume, die uns für einige Augenblicke aus dem Alltag entführen, finden hier ihren Platz. Wer Jahre später nachblättert, wird staunen, schmunzeln, oft auch lauthals über sich selbst lachen – das Tagebuch als Powerfood für die Seele, wenn Sie so wollen. Eine Wellnessbehandlung, die weder viel Zeit noch Geld kostet.

Die gute Nachricht: Um mit Ihrem persönlichen Glückstagebuch zu beginnen, ist es nie zu spät. Der kommende Montag, 12. Juni, wäre zum Beispiel ein guter Starttermin. Dann ist der weltweite Tag des Tagebuchs. Nicht aus Zufall fällt dieser Anlass auf den Geburtstag von Anne Frank. Die wohl bekannteste Tagebuchschreiberin der Welt hat uns gezeigt, welche Kraft die privaten Aufzeichnungen und Gedanken haben. Selbst in dunklen Stunden und sogar noch Jahrzehnte später.

Skeptiker werden jetzt vielleicht fragen: Sind Tagebücher aus Papier nicht out? Wurden sie nicht längst durch Blogs und Social-Media-Posts abgelöst? Ja und nein. Online ist es heute in der Tat kinderleicht, Erlebnisse aufzuschreiben und mit anderen zu teilen – auf Facebook, Instagram & Co. gibt es heute so viel Tagebuch-Schreiber wie vielleicht nie zuvor.

Aber das einmalige Geräusch, wenn ein Bleistift oder Füller über Papier streicht, wird nie durch eine Computertastatur zu ersetzen sein. Und außerdem gibt es Erlebnisse, die absolut nichts in einem öffentlichen Tagebuch verloren haben. Glauben Sie mir: Wenn Sie am Freitag den Eurojackpot mit 15 Millionen Euro knacken, schreiben Sie diese Neuigkeit besser nur in Ihr Tagebuch aus Papier. Und verstecken es anschließend gut unter dem Kopfkissen, als Ihr persönliches Glücksarchiv...

Zur Artikel-Übersicht



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.