ANZEIGE Eurojackpot

Eurojackpot

Anzeige

Vorname Nachname

Oliver Schönfeld

Was ist eigentlich Glück? Hat Geld etwas mit Glück zu tun? Und wenn ja, ist dann die Welt der Lotterie der Schlüssel zum Glück oder nur eine Möglichkeit, Spielfreude im Alltag zu erleben? Denken Menschen in anderen Ländern ähnlich?

Diesen und ähnlichen Fragen geht Oliver Schönfeld jede Woche in seinem Blog für Eurojackpot nach. Er berichtet hautnah über aktuelle Themen, Trends und Kuriositäten - und darüber, was Menschen in Europa mit dem Thema „Glück“ verbinden.

Top 5 Gewinne

Rang Summe Land
1. 90.000.000 €Deutschland
1. 90.000.000 €Tschechien
2. 84.777.435 €Deutschland
3. 76.766.891 €Deutschland
4. 61.170.752 €Finnland

Vom Glück, ein Finne zu sein

Vom Glück, ein Finne zu sein
Fotolia: Dmitry Naumov

Zieht Glück weiteres Glück an? Oder anders gesagt: Kann es wirklich purer Zufall sein, dass der Rekordjackpot von 57 Millionen Euro bei der Auslosung am vergangenen Freitag nach Finnland ging? Immerhin bereits zum dritten Mal nach Januar und September 2013 haben die Nordländer damit einen Eurojackpot-Haupttreffer gelandet.

Glücklich im Norden

Klar ist: Glück lässt sich nicht erzwingen. Beim Glücksspiel schon gar nicht. Und dennoch scheint das Glück den Finnen besonders hold zu sein. Auch dunkle Wintermonate und der vermeintliche Dauerregen im sogenannten Sommer scheinen ihnen nicht aufs Gemüt schlagen zu können. Denn die Finnen – man höre und staune – zählen neben ihren skandinavischen Nachbarn aus Dänemark und Norwegen zu den glücklichsten Menschen weltweit. Das haben Wissenschaftler der New Yorker Columbia University mit ihrem "World Happiness Report" ermittelt. Deutlich abgeschlagen rangieren wir Bundesbürger in diesem Ranking übrigens im Mittelfeld. Nur Platz 30 für Deutschland – echtes Glück sieht wohl anders aus.

Natürlich ist es pures Glück, gegen Mitspieler aus 13 anderen europäischen Ländern zu tippen und den Rekordjackpot zu ergattern – nebenbei zugleich der höchste Einzelgewinn in der Geschichte Finnlands. Dass dieser Erfolg einem Mitspieler aus dem hohen Norden gerade beim Eurojackpot gelingt, mag wiederum kein reiner Zufall sein. Immerhin gehört Finnland seit Beginn an zur Eurojackpot-Familie. Und nicht nur das: Die wöchentliche Ziehung erfolgt stets freitags in der Hauptstadt des Landes, in Helsinki.

Wie es dazu kam? Ganz einfach. Ein Argument gab bei dem Start der Lotterie den Ausschlag für den Ziehungsort. In Finnland gehört die Lotterieaufsicht zu den Aufgaben der Polizeibehörden – daher ist bei den Ziehungen stets ein Polizeibeamter vor Ort. So viel Amtsautorität überzeugte zum Start von Eurojackpot alle teilnehmenden Lotteriegesellschaften. Wenn die Polizei ein gestrenges Auge auf die Ziehung hat, geht garantiert alles mit rechten Dingen zu. Und das Glück lässt sich ohnehin nicht erzwingen. In Finnland ebenso wenig wie anderswo.

Zur Artikel-Übersicht



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.